Das Kindergarten ABC der Kindertagesstätte St. Jacobus, Lutten

 

Abholzeiten: Die Vormittagsgruppen enden um 12:30 Uhr. Bitte holen sie ihr Kind pünktlich ab! Sollte ihr Kind von einer anderen Person abgeholt werden, füllen sie bitte vorher schriftlich eine Abholerlaubnis in der Gruppe aus.

Allergien: Falls ihr Kind eine Allergie hat, teilen sie dies bitte dem Gruppenpersonal mit.

„Ausrüstung“:

  • Kindergartentasche und (wünschenswert) eine Brotdose
  • Kindergartenschuhe (möglichst keine Crocs) oder Stoppersocken
  • Matschhose und Stiefel
  • Regenfeste Jacke
  • Turnzeug: Turnhose & T-Shirt (ein Turnbeutel wird vom Kindergarten gestellt)
  • Wechselkleidung (Hosen, Pullover /Shirts, Unterwäsche, Socken)

► Bitte achten sie darauf, dass die Kleidung ihres Kindes entsprechend den Jahreszeiten angepasst ist (auch die Wechselwäsche)!

► Versehen sie alle Gegenstände unbedingt mit dem Namen ihres Kindes!

Beten: Uns ist die religiöse Erziehung sehr wichtig, deshalb singen und beten wir regelmäßig mit den Kindern.

Dankeschön: … für ihre Mitarbeit! smiley

Eingewöhnung: Bitte planen sie für die Eingewöhnung eine 14-tägige Rufbereitschaft ein. Nähere Informationen entnehmen sie bitte dem Merkblatt „Eingewöhnung“.

Elternabend/Elterngespräche: Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben und Gespräche finden einmal jährlich und nach Absprache statt.

Elternvertreter: …werden in jedem Jahr als Ansprechpartner für Eltern und Erzieherinnen gewählt.

Frühstück: Bitte packen sie ihrem Kind ein gesundes Frühstück ein! Getränke (Apfelschorle, Milch und Wasser) werden vom Kindergarten gestellt.

Geburtstag: Dem wohl wichtigsten Tag im Jahr für ihr Kind geben wir einen gebührenden Rahmen. Der Geburtstag wird in jeder Gruppe ganz individuell gefeiert. An diesem Tag darf das Geburtstagskind eine Kleinigkeit für die anderen Kinder ausgeben.

Hospitation: Gerne laden wir sie ein, nach vorheriger Absprache gemeinsam mit uns ein paar Stunden oder einen Tag im Kindergarten zu verbringen. Dabei können sie erleben, wofür sich ihr Kind interessiert, was es mit wem unternimmt und welche Erfahrungen es macht.

Internet: Unsere Kindertagesstätte hat eine Internetseite, auf der sie viele wichtige Informationen und das Konzept unserer Einrichtung finden: www.kindergarten-lutten.de

Kirche: Wir sind eine katholische Kindertagesstätte, d.h. wir vermitteln den Kindern ein christliches Miteinander. Zudem gehen wir im Laufe des Kindergartenjahres mehrmals in die Kirche (z.B. zu Aschermittwoch) oder sehen uns nach Weihnachten die Krippe an.

Krankheit: Wenn ihr Kind sich nicht gut fühlt oder krank ist, entschuldigen sie es bitte mit einem Telefonanruf in der jeweiligen Gruppe. Bitte informieren sie uns über ansteckende Krankheiten ihres Kindes, damit wir Infozettel an den Eingangstüren aushängen können (u.a. wichtig für Schwangere!). Generell gilt, dass die Kinder die Kindertagesstätte erst wieder besuchen dürfen, wenn sie 24 Stunden beschwerdefrei sind.

Lernen: In der Kindertagesstätte lernen die Kinder vieles auf spielerische Weise. So lernen sie z.B., wie das soziale Miteinander in einer großen Gruppe funktioniert. Sie erfahren, was Hilfsbereitschaft bedeutet und lernen Verantwortung zu übernehmen. Zudem beschäftigen sie sich durch verschiedene Medien mit Zahlen, Mengen und Buchstaben. In der KiTa lernen die kleinen Kinder außerdem von den größeren Kindern. Generell sagen wir: „Spielen ist wichtig!“, denn so begreifen Kinder die Welt.

Mittagessen: Wir bieten für alle Kinder, die ganztags (bis 15:30 Uhr oder 17:00 Uhr) bei uns angemeldet sind, ein warmes und abwechslungsreiches Mittagessen an. Dieses findet von 12:30-13:30 Uhr statt und wird von den Erzieherinnen der Ganztagsgruppe begleitet. Beliefert werden wir von der Gaststätte „Zur Schmiede“ in Goldenstedt.

Mittagsdienst: Wir bieten täglich eine verlängerte Betreuungszeit bis 13:00 bzw. 13:30 Uhr an. Die Kinder dürfen während dieser Zeit länger draußen, in der Turnhalle oder in einem Gruppenzimmer (siehe Aushang an den Gruppentüren) spielen. Ein Mittagessen wird für die Kinder aus dem Mittagsdienst nicht angeboten. Bei Interesse können sie ihr Kind zu Beginn jedes Halbjahres (August/September, Dezember/Januar) für den
Mittagsdienst anmelden!

Notfall: Halten sie bitte unbedingt ihre Telefonnummer (privat/ dienstlich) auf dem aktuellsten Stand, damit wir sie schnellstens informieren können, wenn es ihrem Kind nicht gut geht! Sollten wir sie nicht erreichen können, wenden wir uns an die Personen in der von ihnen ausgefüllten Abholberechtigungsliste. Wir wünschen uns, dass auch diese immer
aktuelle Kontaktdaten enthält!

Offenheit: Wenden sie sich mit Fragen, Unstimmigkeiten oder Vorschlägen an die Erzieherinnen ihrer Gruppe. Wir haben für alle Angelegenheiten ein offenes Ohr und freuen uns über jede Rückmeldung!

Post: Im Laufe des Kindergartenjahres gibt es immer mal wieder Infozettel für die Eltern, durch die wichtige Informationen mitgeteilt werden. Jede Gruppe hat ihre eigene Methode, die Briefe an die Eltern weiterzugeben. Sie erhalten zweimal jährlich einen Terminplaner für das kommende Halbjahr. Darüber hinaus bitten wir sie, regelmäßig auf die Pinnwände in den Gruppen zu schauen!

Räumlichkeiten: In der Kindertagesstätte gibt es neben dem Gruppenraum weitere Funktionsräume, die die Kinder im Laufe des Vormittags alleine nutzen können. Dazu gehören das Bällebecken, die Eingangshalle, die Flure und der Spielplatz.

Regelmäßigkeit: Es ist uns wichtig, dass sie ihr Kind regelmäßig in die Kindertagesstätte schicken (außer bei Krankheit oder Urlaub), damit das Kind seinen Platz in der Gruppe finden kann.

Springkraft: Bei Krankheit einer Erzieherin werden wir durch unsere Springkraft unterstützt.

Verantwortung: Die Eltern tragen die „elterliche Sorge“ für ihr Kind, d.h. sie besitzen die Verantwortung für die Erziehung ihrer Kinder, für Werte und Normen, die Verantwortung für gesunde Nahrung und gepfl egte Kleidung, einen regelmäßigen KiTa- Besuch, die gesundheitliche Fürsorge, etc. Wir als Kindertagesstätte möchten sie bei dieser
Aufgabe unterstützen.

Vertrauen: Wir danken ihnen für das Vertrauen, das sie uns entgegenbringen!

Die größte Ehre, die man einem Menschen antun kann,
ist die, dass man zu ihm Vertrauen hat.

(Matthias Claudius)


Aktionstag: In den letzten Kindergartenjahren haben wir mit allen Kindern regelmäßig einen Aktionstag durchgeführt. Den Kindern und uns Erzieherinnen hat dieser Tag gleichermaßen viel Freude bereitet und wir halten ihn aus pädagogischer Sicht für sehr sinnvoll. Unsere Planung für die Aktionstage lautet wie folgt: Dreimal im Kindergartenjahr fahren alle Kinder gruppenweise für einen Tag von ca. 8:30 - 11:00 Uhr zu Orten, die Kinder und Gruppenteam gemeinsam favorisiert haben z.B. besonderen Spielplätzen, in den Wald etc. Die Termine werden rechtzeitig vorher an den Pinnwänden in den Gruppen bekanntgegeben!

Wechselwäsche: Oft geht in der Sauberkeitserziehung noch „etwas daneben“. Bitte bringen sie deshalb ausreichend Kleidung zum Umziehen mit in die Kindertagesstätte und kontrollieren sie regelmäßig die Kleidergröße ihres Kindes. Die Wechselwäsche sollte darüber hinaus den Jahreszeiten entsprechend angepasst sein!

Wertschätzung: Wir wünschen uns für die Zusammenarbeit eine wechselseitige Wertschätzung und gegenseitiges Wohlwollen!


Auf eine gute Zusammenarbeit freut sich:
das Kindertagesstätten- Team!smiley

Sage es mir und ich vergesse es,
zeige es mir und ich erinnere mich,
lass es mich tun und ich behalte es.

(Konfuzius)